Gesellschaft
Kultur
Gesundheit
Sprachen
Beruf/EDV
Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: SF10203

Info: Der Palästina-Konflikt begleitet uns durch die Jahrzehnte und wird in den Zeiten des Syrienkrieges und anderer Krisen und Konflikte nur noch am Rand wahrgenommen, obwohl er eigentlich der Ur-Konflikt der Neuzeit in dieser Region ist und eine wesentliche Ursache für die latente Ablehnung "des Westens" im Nahen Osten. Viele herausragende Politiker haben sich in den letzten Dekaden bemüht, diesen Konflikt zu lösen. Einige davon sind dafür mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet worden.

Wo liegen die Wurzeln? Was macht ihn (scheinbar) so unlösbar? Wo verlaufen die Konfliktlinien? Welche Interessenslagen welcher Akteure verhindern aktuell eine Lösung? Kann Donald Trump den Konflikt lösen oder verschärft er ihn?

Der Vortrag versucht, auf diese und andere Fragen Antworten zu geben. Dabei wird das Publikum aktiv beteiligt - Diskussionen sind (nicht nur zum Ende) erwünscht. Der Referent des Abends, Andreas Heinrich, ist Politik- und Kommunikationswissenschaftler, Historiker und war als THW-Projektkoordinator 2012 in Jordanien im Rahmen der dortigen Flüchtlingskrise sowie als THW-Koordinator, Logistiker und Beschaffer 2013 - 2016 im Irak (Region Kurdistan) tätig. Auch privat ist er als Reisender stark mit dem Nahen Osten verbunden.
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung.

Kosten: entgeltfrei €

Dokumente zum Kurs: Für diesen Kurs sind keine Downloads vorhanden.

Datum Zeit Straße Ort
04.06.2018 18:30 - 21:00 Uhr Prüferstr. 2 Freiberg, SIZ Studien-Info-Zentrum der TUB, Prüferstraße 2

 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   

Mai 2018

Plätze frei
Plätze frei
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Keine Online-Anmeldung möglich
Keine Online-Anmeldung möglich